© Antik- und Decorglas ADG GmbH 1998-2018                                                  Letzte Änderung 24. November 2017
Architekturglas für Raum und Fassade

Christoph Liebelt

Christoph Liebelt "combine copy and painting" ist eine Maltechnik, bei welcher das Licht von existentieller Bedeutung ist. Hieraus ergibt sich eine Malerei, die sich nicht nur auf traditionellen Bildern dem Betrachter darstellt, sondern durch Objekte oder Projektionen einen öffentlichen, aber auch privaten Raum "erleuchten" kann. Die durch co-co-painting gestalteten Bildflächen werden zwischen Glas (Glasverbund im VSG) oder durch Digitaldruck auf Glas zur Kunst. Durch diese ästhetischen Glas - Lichtkompositionen werden Räume einer neuen Erlebnisqualität erfahrbar. Leuchtende Glas-Lichtobjekte, Glasdecken, Glastrennwände oder leuchtende Bildwände erschließen den Innenbereich eines Gebäudes völlig neu. Seit 1990 hat der Künstler aus Malerei, Grafik und plastischen Studien eine bildnerische Gestaltung entwickelt, die er co-co-painting nennt.Die Umsetzung musikalischer Strukturen in Bilder (Rhythmus, Metrum, Dynamik, Lautstärke, Tempo), beherrschen seine Arbeiten. So ist die Formgebung durch Wiederholung, Veränderung und Kontrast das Credo seiner Arbeitsprozesse... Die Konsequenz ist die Gestaltung im Raum, denn die Idee ist, ausschließlich die substantielle Kraft der Farbe im Raum zu komponieren. Die bewusste Gestaltung von Farbe, Licht und Form wird durch ihre Komposition im Raum zur Kunst!
Christoph Liebelt Glaskunst Christoph Liebelt Glaskunst
zum Internetauftritt des Künstlers: